Roter Mohn

Klar. Sie war seltsam.

«Etwas schräg» – so murmelte die Familie leicht gereizt über Fanny.

Und dann: «Sie kommt ganz auf Tante Lola raus…»

TANTE LOLA HATTE EINEN AN DER WAFFEL – das war allen klar. Auch der kleinen Fanny.

Erschienen am: 
Montag, 22. Mai 2017

Vom Abschied im Krankentransport und Regen

Illustration: Rebekka Heeb

Das Wiener AKW umfasst ein ganzes Quartier. Es heisst: ALLGEMEINES KRANKENHAUS WIEN. Und es liegt nur eine U-Bahn-Station von ­meiner Wohnung entfernt. Aber die U-Bahn-Station an der Volksoper wird umgebaut. Und somit ist sie temporär zugemauert.

ICH GEHE ALSO ZU FUSS INS SPITAL. DER FUSS IST PLATT. ABER NICHT GEBROCHEN, WIE DERJENIGE VON INNOCENT. MAN MUSS DANKBAR SEIN.

Erschienen am: 
Dienstag, 16. Mai 2017

Auftragsmord

Er betrog sie. MIT IHRER BESTEN FREUNDIN. Und er wünschte seine Lebenspartnerin ins Jenseits.

Manchmal träumte er von ihrer Abdankungsfeier: grosse Oper in der Kathedrale. Ave Maria mit der Bartoli. Und Apéro im feudalen «Crevetten auf Löffel»-Stil.

Erschienen am: 
Montag, 15. Mai 2017

Seiten

-minu RSS abonnieren