Les Trois Rois: Wo schon die Queen und die Stones residierten

Das "Les Trois Rois" ist Schweizer «Hotel des Jahres 2016».
Die «SonntagsZeitung» hat das beste Hotel gekürt. Kolumnist -minu über das edle Haus, das fast alle Träume erfüllt.

«Bonzen-Kasten!» – Vater spuckte seine Brissago-Krümel in hohem Bogen in Richtung Grossbasler Seite. Das Spitzmündchen der Schwiegermutter hinter dem feinen Tüllschleierchen zischte böse: «…mein Gott. Der Mülleimer meldet sich zu Wort!»

Erschienen am: 
Sonntag, 29. Mai 2016

Animation

Hilde räkelte sich auf ihrer Sandstrandliege.

Das Kunststoff-Bett hatte eine auf- und abklappbare Sonnenblende. Sowie blau-weisse Streifen.

Es gab 564 Sonnenbetten am Strand. Alle blau-weiss gestreift.

Hildes Liege hatte die Nummer 189.

Die von Walter: 190.

Darum herum 191, 192, 193, 188, 187 186 – so weit das Auge reichte.

Erschienen am: 
Montag, 25. April 2016

Vom Horrortrip nach London und dem 90. der Queen

Illustration: Rebekka Heeb

Die Reise ist HORROR. Der grosse Absteller. Okay. Es war schon früher nicht einfach, nach London zu kommen. ABER IMMERHIN.

In den 60er-Jahren war die Stadt an der Themse hip: Portobello Road mit knöchellangen Secondhand-Polizistenmänteln. Dazu haarige Russenmützen und hautenge blumige Hosen, die sich über dem Schuh weit öffneten wie drei Teekannenwärmer.

Erschienen am: 
Dienstag, 19. April 2016

Nachtmusik

Trude fläzte auf dem Sofa.

Sie hielt die Augen geschlossen. Auf ihrem CD-Player nahm Birgit Nilsson eben die extremen Höhen zur Arie der Turandot.

Erschienen am: 
Montag, 18. April 2016

Seiten

Subscribe to -minu RSS