Vom letzten «Mimpfeli» und Schreiben

Illustration: Rebekka Heeb

Es gibt Leben, die laufen in geraden Bahnen. Alles schön vorprogrammiert - nun ja, ein bisschen wie bei diesen modernen Elektroautos, bei denen einer das Ziel eingeben muss. Und alles läuft dann automatisch ganz von selbst.

Ich meine das etwa so: Ein liebendes Elternpaar, welches die Kinder zur Matur prügelt... Studium ohne Umlaufbahn - auf direktem Kurs in den Grossbetrieb. Und dort nach 7 Jahren Lächeln in die Chefetage.

DAS IST DIE EINE NORMALITÄT.

Erschienen am: 
Montag, 27. Juni 2022

Nubya: «Musik löst etwas in mir aus - und das trägt mich»

Foto: Lucia Hunziker

Sie kommt in Schwarz: lange Hose, Seidenbluse, einfach geschnittener Mantel.

Nubya könnte auch ein Zelt überstülpen. Oder im Raumfahreranzug aufkreuzen. Sie ist stets richtig angezogen. Eine Stilikone.

WER SO SCHÖN UND DAZU NOCH GROSS IST, DARF ALLES AN SICH WERFEN. Es sieht stets aus wie von Dior. Oder Balenciaga.

Wir haben unser Date in der Brasserie des Trois Rois. Nubya schwelgt in Erinnerungen: «Im Ballsaal war die Hochzeitsfeier. Ein wunderbares Fest...»

Erschienen am: 
Montag, 27. Juni 2022

Von Odermatt und der alten Bank...

Illustration: Rebekka Heeb

Sonnenuntergang. Wir sitzen auf der alten Bank. IRGENDWIE IST ES SCHÖN, IN DIESEN CHAOTISCHEN ZEITEN NOCH EINE STABILE BANK ZU HABEN.

Liesel hat das Möbel vor gefühlten tausend Jahren auf die Insel transportieren lassen. So ratterte das adlige Salzburg mit seinem hölzernen Geschenk bei uns in der Wildnis an.

«Das ist ein Billigmodell aus dem Ikea-Katalog...», gab ich gleich mal mein Gift ab. Mein Ein und Alles ging sofort auf Schleimtour: «Ach Lieselchen, du weisst doch immer, was uns Buben fehlt!»

Erschienen am: 
Montag, 13. Juni 2022

Zoë Jenny: «Ich wollte nur eines: raus hier!»

Foto: Lucia Hunziker

Es gibt Kollegen, die verwerfen die Hände: «Die Jenny? - DIE IST SCHWIERIG. ZICKIG. HYSTERISCH. LASS DIE FINGER VON IHR.»

Schwierig? In diesem Moment sitzt die Bestsellerautorin in der Napoleon-Suite des Hotels «Les Trois Rois». Fotografin Lucia Hunziker porträtiert sie. Und Zoë Jenny zeigt eine Engelsgeduld. Nix Zicke. Vielmehr eine schöne Frau mit sanften Augen und einem scheuen Blick - ein bisschen das Reh, das plötzlich die Waldlichtung sieht.

Erschienen am: 
Samstag, 28. Mai 2022

Seiten

-minu RSS abonnieren