Mimpfeli

Die Mimpfeli erscheinen immer am Dienstag im Kulturmagazin der BaZ.

Borbala schickt mir ein SMS:

«NICHT KOMMEN, BITTÄSEHR. Vorher missen von Doktär untersuchen lassen und Zaignis schicken »

(Borbala ist meine neue Wiener

17.03.2020

Meine Kinderzeit verlief krisenfrei. Seuchenfrei. Panikfrei.

Ich meine: Normalo-Welt.

Die Frauen der Vaterseite strickten.

Irgendwie gehörten die tickernden Nadeln zu ihnen wie der hausgebackene Zopf am Sonntag.

10.03.2020

Azra nahm einen Schluck vom dampfenden Tee. Sie hatte ihn mit drei Löffeln Honig gesüsst.

Dann schaute sie zum Foto auf dem Buffet: ihre Eltern. Fein gerahmt. Schmal. Aber Silber. Davor: eine getrocknete Rose. Und eine flackernde Kerze.

25.02.2020

Mein erster Morgestraich verbrachte ich auf dem Rücken meines Vaters.

Ich war vier. Wir standen in der Aeschenvorstadt. Ernst, der Billeteur meines Vaters, war Pfeifer bei der Lälli. Und die marschierte beim Goldenen Sternen ab.

18.02.2020

Reden wir von alten Tanten.

NEIN - FÜR EINMAL NICHT ÜBER DEN DICKEN SCHREIBER.

ES GEHT UM DAS ORIGINAL.

UND UM DIE URFASSUNG.

Zurzeit stehen alte Tanten in der Warteschlange.

11.02.2020

Tausende von Basler Kindern planen den Aufstand. Sie werden unter lautem Pfeifen und total vermummt durch die Strassen dieser Stadt ziehen.

DIES NICHT ETWA AM SCHULSCHWÄNZFREITAG!

04.02.2020

Gianni war dagegen.

Er hat einen Kopf hart wie eine Nuss. Und wenn ich das mal so sagen darf: Es besteht null Unterschied zwischen einem Nusskopf eines Bauern aus Adelboden. Und dem Nusskopf eines Bauern hier auf der Insel.

28.01.2020

Meine Urgrossmutter war ein Hexenbesen. Mein Vater behauptete, man habe ihren höllischen Schwefel tausend Kilometer gegen den Wind riechen können. Sie wiederum nannte Mutters heissen Trämler-Hans nur «den Hammel».

21.01.2020

Der Insel-Winter ist speziell. Wunderbares Wetter, stahlblaues Meer - aber ein Wind, der dir den Hintern schwarzfriert und Innocent die Nase tropfen lässt.

LEIDER IST ES NICHT DAS EINZIGE, WAS TROPFT.

14.01.2020

Ich bin noch stinkig. ABER SO WAS VON!

Also - natürlich hatten wir abgemacht: NULL GESCHENKE! Wir sind keine Kinder mehr nun ja, das übliche dumme Geschwätz.

UND NATÜRLICH ERWARTET MAN DANN TROTZDEM ETWAS!

07.01.2020

Seiten